Posts tagged "emotionen"

Die Bewältigung von Krisen

Krisen und die Auseinandersetzung damit gehören zu uns und unserem Leben: Ob Trennungen, Verlust des Arbeitsplatzes, Krankheit oder Tod - sie sind im menschlichen Leben allgegenwärtig. Eine Tatsache, die sich zunächst nicht ändern lässt und die es daher zu akzeptieren gilt. Doch was sind Krisen eigentlich?  

Bei genauerer Betrachtung lässt sich feststellen, dass sie nichts anderes sind als unangenehme oder ungeplante Ereignisse. Denn wir Menschen sind durch unser Bewusstsein als einzige Spezies des Planeten im Stande, vorrausschauend zu denken und zu planen. Doch wenn eben das nicht so funktioniert, wie wir uns das vorstellen und unangenehme Dinge passieren, so stellt sich ein Gefühl der Ohnmacht ein. Denn im Gegensatz dazu suggeriert die Kontrolle über unser Leben ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit ein Gefühl, welches Krisen wiederum zunichtemachen. 

Guter Umgang mit Krisen-Situationen  

In erster Linie hilft eine möglichst objektive Betrachtung des Problems. Berater machen dies, indem sie die Vogelperspektive einnehmen und von oben und einiger Entfernung auf das Problem blicken. Eine solche Haltung einnehmen, hilft, Krisen besser zu meistern. 

Aber das ist leichter gesagt als getan, denn viele Situationen verleiten zum Verzweifeln und Aufgeben.  

Emotionen annehmen ist zutiefst achtsam. Das bedeutet nicht, Gefühle zu unterdrücken, insbesondere starke Gefühle wie Trauer.  Trauerphasen sind ein zentraler und auch zielführender, also heilender, Prozess, welcher nicht unterdrückt, sondern durchlebt werden sollte. Stellt man sich beispielsweise vor, wie man mit einem Freund umgehen würde, so fällt der richtige Umgang mit sich selbst vielleicht auch leichter: Man handelt instinktiv rücksichtsvoller und verständnisvoller - also warum auch nicht mal sich selbst gegenüber? 

Oft kann auch das Gespräch mit einer vertrauten Person hilfreich sein. Denn egal wie man es dreht und wendet: Die Verbalisierung ist nicht mit bloßen Gedanken gleichzusetzen. Und abgesehen davon, dass das Aussprechen von Problemen tatsächlich hilft, anders darüber zu denken und vielleicht eine gewisse Art der Objektivität zu gewinnen, so kann darüber hinaus auch ein Perspektivwechsel ermöglicht werden. Dadurch erkennt man Dinge, die einem sonst nicht bewusst geworden wären.  

Innere Zuversicht und positive Gedanken 

Ein weiterer Tipp betrifft die innere Zuversicht. Egal wie banal es klingen mag, die innere Einstellung und das Forcieren einer positiven Einstellung kann ein entscheidender Faktor zur Bewältigung darstellen. Natürlich fällt es oftmals sehr schwer, sich zuversichtliche und positive Gedanken zu machen, doch denken Sie beispielsweise an Ihre Vergangenheit. Unser Gehirn ist häufig Experte darin, die Vergangenheit zu glorifizieren - ein nachvollziehbarer Schutzmechanismus. Doch auch Ihre Vergangenheit beinhaltete in aller Regel Krisen, welche Sie überwunden haben und Sie stellenweise sogar weitergebracht hat. Unter diesem Gesichtspunkt erscheint es nur logisch, dass das chinesische Schriftzeichen für Krise ein Verbund aus zwei Teilen darstellt: der eine steht für „Gefahr“, der andere für „Chance“. 

Denn genau das ist es, was Krisen uns bieten können: Chancen.  

Chancen zur Veränderung oder gar zur Verbesserung unseres Lebens und aus unseren Fehlern zu lernen. Chancen festzustellen, was in uns steckt und was unsere Kräfte mobilisiert. Chancen, es das nächste Mal besser zu machen, Neues kennenzulernen und uns persönlich weiterzuentwickeln. Und am allerwichtigsten: Wer Krisen gut gemeistert hat, stellt oftmals fest, dass die Veränderung auch etwas Gutes gebracht hat. Dies gibt Kraft. 

Das klingt verlockend, doch es ist dabei wichtig, den Prozess anzunehmen und auch anzugehen. Die Schmerzen und die Hilflosigkeit auch bis zu einem gewissen Grad akzeptieren zu können ist dabei die Devise. Denn eine der größten Gefahren birgt das Risiko, die Augen zu verschließen und zu verdrängen. Denn dieser Weg führt leider oft dazu, dass Probleme nicht gelöst, sondern nur aufgeschoben werden. Und machen Sie sich nichts vor: Eben diese Probleme holen jeden von uns früher oder später wieder ein. Manchmal sogar werden sie durch ernsthafte Krankheiten sichtbar.

 

 

Karin Bacher Consultants
Karl-Bührer-Str. 22
D-75177 Pforzheim
Fon: +49 (0) 7231 4628 631
team(at)mindful-business-life.de

➔ Nachricht an KB Consultants